Herbstkonzert im Riesen

von Richard Spahn

… begeisterte die Zuschauer

Der Kurier, Ausgabe Nov. 2015
Ausgabe November 2015:

Jahreskonzert 2015

"Seligenstadt - In altbewährter Weise eröffnete das Jugendorchester der Stadtkapelle Seligenstadt das Herbstkonzert im Riesen. Im Jahre 1970 wird mit den bekannten Melodien der beliebten Fernsehserie Tatort begonnen. So moderiert sich das Jugendorchester selbst an. Auch dies ist bereits Tradition in den Reihen der Stadtkapelle und eröffnet nicht nur neue spannende Möglichkeiten der Moderation, sondern zeigt dem Zuschauer, dass das Vereinsleben nicht nur musikalischer Art ist. Während mit Darbietungen wie Highlights aus Herr der Ringe, Tarzan und Santana eine breite Masse angesprochen wird, bringt die Jugend mit ihrer Zugabe Metal mit E-Bass und E-Gitarre neue Aspekte in den Riesensaal und fokussiert sich damit eher auf die eher jüngeren Zuhörer. Dies wird besonders durch die gelungene Moderation von Lukas Freudenberger deutlich, die eben dies hervorhebt.

Annette Gonsior übernahm im weiteren Verlauf die gelungene, lockere Moderation mit ihrer herzlichen Art. Während die Zuhörer bei der offenen Generalprobe am Tag vorher noch zu hören bekamen, dass sie weniger Eintritt gezahlt hätten und daher eine abgespeckte Variante zu hören bekämen, führte sie beim Konzert voller Bravour und mit umfangreichem Wissen über die einzelnen Darbietungen durchs dramatische Programm.

1. Drama, 2. Drama und 3. Drama – unter dem Motto stand der weitere Abend. Und das große Blasorchester der Stadtkapelle Seligenstadt wurde diesem gerecht. Der Auftakt über Krieg und Zerstörung, Drachen und Gerechtigkeit schickte die Zuhörer schnell in ihre zweite, nun aber richtige Pause mit Verpflegungsmöglichkeit. Herzschmerz, die größte aller Liebesgeschichten, der tragische Verlust der großen Liebe bis hin zum Krieg der Sterne – all das erwartete den Zuschauer in der zweiten Hälfte.
Foto: Kurier-P"